Marco Repetto (live)

Inzec Records, Ex-Grauzone

Booking

 

 

Am Anfang war Punk. Dieser Weg bringt Marco Repetto mit den Punk-Wave-Noisebands “Glueams” , “Grauzone” und „Eigernordwand“ über die ersten Raves und Partys, erstmals voll mit elektronischer Musik, damals Ende `89 “entdeckt” durch die Berner DJ Legende Boumi B. bis zum heutigen Stilspektrum, der von hypnotischen Techno über Ambient zu psychedelischen Klanggefilden und Klanginstallationen reicht.

Die Musik, die stark inspiriert ist von der Schönheit der Natur, allerlei Tagträumereien und Erfahrungen, entsteht gefühlsvoll über Klangforschungen und - Experimenten, die sich in Produktionen im Studio, wie auch in Live-Performances verschmelzen.

Seine musikalischen Weiten sind während der Live-Performance geprägt von warmen Rythmen, samtweichen bis zuweilen raumfüllenden Bässen, welche den Farbenrausch an Atmosphären und geräuschhaften Klängen und Samples stetig vorantreiben. Die Auftritte sind oft immer wieder verspielt und verspult neu interpretiert, in Symbiose mit den Energien des Momentes.

Freunde pflegen über Marco`s Live Auftritte zu sagen, es fühle sich an wie auf einer aufregenden, abenteuerlichen und psychedelischen Zugreise, auf welche man sich ganz gerne einlassen kann. Wie auch immer…

Die Neugierde des Musikers führt ihn auch zur Zusammenarbeit mit Performern wie “Don Li” oder der Appenzeller Hackbrettformation “Anderscht” mit der Klangkünstlerin Stini Arn an ihrem magischen Webstuhl und seit neustem mit der grossartigen Stimmkünstlerin, Sängerin und Jodlerin Christine Lauterburg. Auch gemeinsame Projekte, Klanginstallationen mit bildenden Künstlerinnen und Künstlern, Franz Bruelhart, Schwarz Gänsehaut, Sylvia Hostettler, greifen vermehrt in die Tätigkeiten des Musikers. In den letzten Jahren wurde Marco zusammen mit Stefan Willenegger aka Mastra mit einem ansehnlichen Gerätenpark, zur grossen Freude der Leute live am abfliegen beobachtet.... 

Aktuell:

Film- und Klangaufnahmen für den kommenden Klangfilm von Gitta Gsell (u.a. Bödele...)

Beitrag zum „ISNT NITS Cover Project“, zusammen mit den Pixelpunks aus Zürich sowie Franz Treichler von The Young Gods. Coverversion des Songs „Ting“.

http://facon7.wix.com/nits-cover

Februar 2014 Club D`Essay: Bruno Spoerri/ Franz Treichler / Marco Repetto live Improvisation

Sinneswandel:

Von der offensichtlichen ehrlichen Liebe zur Musik angetan, geht Marco ab April 2014 gemeinsam mit Sinneswandel einen Schritt in die Zukunft , ein Ausblick an dem sich neue und schöne Horizonte öffnen könnten.

 

 
Partial discography:    
Young Goods (Bigeneric Remix) VA-Artists - Mental Groove
Bigeneric - iHeart (A Compilation For Japan - Benefiz) - Mental Groove & Villa Magica
Manuel Mind & Valentino Tomasi "Strange Sounds" (Marco Repetto Remix) - Le Bal Records
Digitalis "Navajas" (Bigeneric Remix) - Everest Records
Sinner DC "Where She Goes" (Bigeneric Remake) - Mental Groove
Bigeneric "The Amaranth Fields" - Inzec Records
Sinbiotik "Kalydra" - Inzec Records
Bigeneric – "Caliphor" - Inzec Records
Bigeneric “Pure Electronic Works 1” - Tonus Music Records

adriano.mirabile.net Facebook Twitter 

Sinneswandel
Creative Commons Lizenzvertrag

 

Contact

© 2017 sinneswandel.ch